Presseberichte - umc-ulm.de

 

 

ADAC-Löwen-Rallye  Birkenfeld  05.05.2018

 

Auf den (Reifen-)Spuren der Rallye-Weltmeister

 

Reichlich Action und spannende Strecken, die auch schon bei der Rallye-Weltmeisterschaft gefahren wurden, bot die Birkenfelder Löwenrallye am vergangenen Samstag. Bei sommerlichen Temperaturen gingen 99 Teams im Saarland an den Start. Darunter auch zwei Teams vom Ulmer Motorsport Club.

 

Nach dem missglückten Saisonauftakt auf der Heimrallye konnte das Team Patrick Scherer und Heike Damm zeigen was in Ihrem BMW E46 M3 steckt. Die schnellen, kurvigen Passagen waren perfekt für den PS-starken Hecktriebler. Nach einem spektakulären Überholmanöver und einem Verbremser auf WP3 galt es im zweiten Durchgang Zeit aufzuholen. Ein fehlerfreier zweiter Durchgang bescherte den Beiden am Schluss den 4. Platz in der Klasse F02 und einen 18. Gesamtrang. 

 

Auch das Team Ralf und Roland Breitinger konnten von Anfang an das Tempo in der stark besetzten Klasse F05 mitgehen. Nach zwei schnellen Zeiten auf WP1 und 2 lagen Sie auf dem 5. Platz. Auf dem schnellen Rundkurs der WP3 musste das Team Ihren Seat Ibiza wegen eines Antriebswellen-Schaden leider abstellen. 

 


Pressemitteilung des Ulmer Motorsportclubs e.V. im DMV

 

31. Ostalb Rallye  14.04.2018

 

Die Veranstaltergemeinschaft lud zur Ostalbrallye und 65 Teams machten sich auf den Weg nach Abtsgmünd. Auch die Zuschauer strömten

zahlreich an die Strecken, so dass die Fahrer eine tolle Kulisse vorfanden.

Der Wettergott meinte es dann auch gut, die Sonne schien und es herrschte optimales Rallyewetter. Sieben schnelle und sehr selektive

Wertungsprüfungen durch die Wälder der Ostalb bereiteten so manchem

Team Schwierigkeiten. Unsere Fahrzeugbesatzungen blieben davon aber verschont.

 

Ralf und Roland Breitinger konnten sich mit dem Seat Ibiza in der Klasse F5 mit dem 7.Platz gegen 23 Starter durchsetzen.

 

Etwas verhalten begannen Nico und Steffi Blank ihre Rallye. Im Laufe des Tages kamen die Beiden immer besser zurecht – Platz 4 in der Klasse F1 war der Lohn.

 

Wieder einen super Job machte unser weiterer Seat Ibiza Fahrer Uwe Weidl. Wie bei seiner letzten Rallye konnte er den 1.Platz in der Klasse G10 belegen.

 

 


Pressemitteilung des Ulmer Motorsportclubs e.V. im DMV

16. NAVC-Rallye „Fürst Carl“ 06. und 07.04.2018

Der MSC Jura veranstaltete den 2. Lauf zur Deutschen Amateur-Rallyemeisterschaft mit Start und Ziel in Ellingen vor dem Schloss.

Traditionell gefahren wird durch den fürstlichen Wald auf Schotter und Asphalt. Sechs Mischprüfungen mit vielen Belagswechseln über Kuppen und durch schnelle Kurvenkombinationen mussten die knapp 108 Teams auf Bestzeit befahren. Knüppelhart waren die Wald- und Wiesenwege. Viele technische Ausfälle gab es zu verzeichnen.

Leider auch dabei waren Siegfried und Petra Damm mit dem Audi 80 Quattro. Ein Defekt an der Lichtmaschine bedeutete das vorzeitige Aus.

Auch Tina und Tobias Glatzel hatten Probleme. In der ersten Wertungsprüfung brach am VW Golf 16V eine Antriebswelle. Nach erfolgreicher Reparatur starteten die Beiden eine tolle Aufholjagd. Mit Top-Drei-Zeiten konnte die Rallye auf dem 29.Platz beendet werden.

Rundum zufrieden mit ihrer Rallye konnten Michael und Fabian Knese sein. Die Beiden fuhren mit dem BMW 328 beständig und sicher ins Ziel. Der Lohn war der Gruppensieg und der 1.Platz in der Klasse 5.

2. ADAC Rallyesprint Fränkische Schweiz  08.04.2018

Auch am Sonntag waren unsere Fahrer unterwegs. Der MSC Fränkische Schweiz veranstaltete seinen 2.Rallyesprint. Hier waren 53 Teilnehmer am Start. Drei Wertungsprüfungen auf Asphalt mit einem kurzen Schotterstück war hier die Aufgabe.

Jochen und Diana Baumhauer gingen mit dem Audi TT RS an den Start. Souverän konnten die Beiden den Sieg in der Gruppe G und den 1.Platz in der Klasse G21 erringen.

Ebenfalls den 1.Platz in der Klasse G19 konnte Uwe Weidl mit dem Seat Ibiza belegen.


Pressemitteilung des Ulmer Motorsportclubs e.V. im DMV

 

ADAC Oster-Rallye Tiefenbach  31.03.2018

 

Traditionell am Ostersamstag startete der ASC Tiefenbach seine Oster-Rallye. Über 80 Starter aus ganz Deutschland gingen an den Start. Sechs selektive Wertungsprüfungen nahezu asphaltiert mussten bewältigt werden.

 

Am Start auch unser Seat Ibiza-Fahrer Ralf Breitinger, diesmal mit Madeleine Steinbach auf dem heißen Sitz. Die Beiden mussten sich gegen 24 Konkurrenten in der Klasse F5 beweisen. Mit konstanten Zeiten konnte unser Team am Ende den 10.Platz belegen.

 


Pressemitteilung des Ulmer Motorsportclubs e.V. im DMV

 

29. Unterland-Hohenlohe-Wertungsfahrt  03.03.2018

 

Zur Unterland-Hohenlohe-Wertungsfahrt reisten 60 Teams nach Öhringen um auf sechs Wertungsprüfungen auf Asphalt mit kurzen Schotterpassagen die schnellsten Zeiten zu fahren. Die richtige Reifenwahl war heute schon der halbe Sieg, nachdem die Prüfungen am Morgen noch komplett verschneit waren, musste richtig gepokert werden – trocknet es ab oder bleibt es eisig!

 

Auch Ralf und Roland Breitinger waren mit dem Seat Ibiza am Start. Sie fuhren in der teilnehmerstärksten Klasse F5 gegen 22 Starter. Unser Sohn/Vater-Duo kam im Laufe der Rallye im besser in Schwung und konnten am Ende den 8.Platz in der Klasse belegen.


Pressemitteilung des Ulmer Motorsportclubs e.V. im DMV

 

29. Rallye Zorn  17.02.2018

 

„Nur Einer kam durch!“

Saisonstart für unsere Fahrer beim ersten Lauf zur Deutschen Amateur-Rallyemeisterschaft des NAVC bei der Rallye Zorn in Miehlen. 100 Teams aus ganz Deutschland gingen an den Start um auf den fünf gemischten Wertungsprüfungen die schnellsten Zeiten zu fahren.

Siegfried und Petra Damm konnten auf der ersten Wertungsprüfung eine Top-Fünf-Zeit setzen, doch nach dem Ziel streikte die Kupplung am Audi und die Rallye war vorzeitig beendet.

Auch bei Tina und Tobias Glatzel war der Defektteufel mit an Bord. Getriebeschaden nach der ersten Wertungsprüfung.

Nur unser Vater/Sohn-Duo Michael und Fabian Knese kam ins Ziel. Mit dem BMW E36 konnten die Beiden den 3.Platz in der Klasse 5 erringen.

 


 
 
Besucherzähler (html Code)